allgemeine Buchempfehlungen

Hier werde ich Euch Bücher zu den Themen Schwangerschaft, Geburt, die erste Zeit mit dem Baby, Stillen und Ernährung vorstellen. Diese habe ich gelesen und kann sie Euch sehr empfehlen.

"Das Handbuch für die stillende Mutter" ist ein kompaktes Nachschlagewerk. Hier wird alles Wichtige rund um das Stillen detailliert erklärt, teils mit Bildern. Dabei wird auf die Hintergründe eingegangen, wie zum Beispiel der Aufbau der Brust oder die Zusammensetzung der Muttermilch in den verschiedenen Stadien. Was dieses Buch für mich besonders lesenswert macht: Die Autoren des Buchs bestärken den Leser, im Zweifel den eigenen Instinkten zu vertrauen.

 

Das Buch, geschrieben von Dr. Sears(Kinderarzt), verwendet eine einfühlsame und liebevolle Sprache. Es enthält viele nützliche Tipps für den Umgang mit sehr liebebedürftigen Babys, von der heutigen Gesellschaft leider auch als Schreibabys verschrien. Im Gegensatz zu vielen anderen Büchern enthält das vorliegende Werk keine " gut gemeinten Ratschläge" , wie zum Beispiel : "Lass dein Kind doch schreien." oder " Dein Baby wird von der Muttermilch nicht mehr satt.". Dr. Sears stellt eindeutig klar, dass wir Babys nicht verwöhnen können, sondern schlimmstenfalls vernachlassigen indem wir den Bedürfnissen des Babys keine Beachtung schenken. Säuglinge können schich nur mittels Schreien bemerkbar machen. Sie wollen keinenfalls die Eltern ärgern oder ihnen auf der Nase herumtanzen. Meiner Meinung nach ist dies ein wirklich gelungenes Buch um sehr liebebedürftige Babys besser zu verstehen. Damit kann dem Baby und seinen Eltern einiges erleichtert werden.
"Carlos González, den wir schon aus "Mein Kind will nicht essen" kennen, ist überzeugt davon, "dass Kinder im Grunde gut sind, dass ihre emotionalen Bedürfnisse wichtig sind und dass wir Eltern ihnen Liebe, Achtung und Aufmerksamkeit schulden". Auf dieser Grundlage erklärt er, warum Kinder die Nähe der Mutter brauchen, nicht alleine schlafen möchten, Aufmerksamkeit suchen oder eifersüchtig reagieren. Er zeigt uns all die positiven Eigenschaften unserer Kinder: Uneigennutz, Großzügigkeit, Gelassenheit, Großherzigkeit, Mut, Diplomatie, Ehrlichkeit, Kontaktfreude und Verständnis. Basierend auf seinem Bild vom Kind analysiert González, warum die heute gängigsten Ansätze in der Kindererziehung, wie zum Beispiel Schlaftraining, Grenzen setzen, Auszeit oder auch Frühförderung, überflüssig, kontraproduktiv oder sogar schädlich sein können. González bleibt auch in diesem Buch ein Freund der klaren Worte. Direkt, provozierend, manchmal anregend spitz ist er ein vehementer Verteidiger des Kindes und der Ansicht, dass es im Umgang mit ihm Prinzipien gibt, die wir schon aus ethischen Gründen nicht verletzen dürfen." Kurzbeschreibung von Amazon
"Gegliedert in die drei Ernährungsphasen der ersten beiden Lebensjahre, zeigt dieser Ratgeber, wann welche Lebensmittel geeignet oder tabu sind. Mit praxisnahen Tipps, Rezepten und Informationen." Kurzbeschreibung von Amazon
"Ingeborg Stadelmann ist freiberufliche Hebamme und Mutter von drei Kindern. Sie hat ihr Buch für werdende Eltern und Hebammen geschrieben. Das Buch führt Sie vom Beginn der Schwangerschaft über die Geburt, die Stillzeit bis zum Spätwochenbett. Sie erhalten Ratschläge und Tips aus der Pflanzenheilkunde, der Homöopathie und der Aromatherapie. Dieses Buch ist eine wahre Fundgrube für alle, die Informationen über natürliche Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett suchen." Kurzbeschreibung von Amazon