Erstes richtiges Anlegen

Je eher Sie ihr Baby nach der Geburt anlegen, desto besser für sie beide. Der Saugreflex ist im Regelfall 20-30 min nach der Geburt am stärksten.

Die richtige Anlegetechnik ist sehr wichtig für Sie und ihr Baby. Da sie unter anderen die Entstehung von wunden Brustwarzen vermeiden können und sich sicher sein können, dass ihr Baby genügend Milch bekommt.

Richtig anlegen Schritt für Schritt

  1. Setzen Sie sich bequem hin
    • in der Anfangszeit werden Sie das Stillen im Sitzen (Wiegegriff) sicherlich bevorzugen
    • halten sie genügend Kissen bereit und etwas zu Trinken
    • es ist wichtig, dass sie entspannt und unverkrampft sitzen
  2. Bringen Sie das Baby in die richtige Stillposition
    • legen sie das Baby auf die Seite, sein Körper Ihnen zugewandt und das Gesicht auf Höhe der Brustwarze
      • Bauch an Bauch
    • den Kopf des Babys legen Sie am besten in ihren Unterarm bzw. Armbeuge (wie es für Sie am bequemsten ist)
      • somit ist der Kopf des Babys optimal gestützt und der untere Arm ist nicht im Weg
    • das Ohr, die Schultern und die Hüfte bilden eine gerade Linie
  3. Bieten Sie dem Baby die Brust an
    • stützen Sie mit ihrer freien Hand ihre Brust, sodass ihre Finger unten liegen und der Daumen oben
      • dabei bildet ihre Hand ein C
    • achten Sie darauf, dass ihre Finger deutlich hinter dem Warzenhof liegen und ihn nicht bedecken
  4. Helfen Sie dem Baby nun die Brust zu fassen
    • berühren Sie mit ihrer Brustwarze leicht die Unterlippe ihres Babys
    • wenn es den Kopf weg dreht, streicheln Sie die Wange, wodurch der Suchreflex ausgelöst wird und das Baby den Kopf wieder zur Brust dreht
    • bitte drücken sie auf keinen Fall den Kopf ihres Babys an ihre Brust, da es sich sonst versteift und sich von der Brust wegdrückt
    • warten Sie bis es den Mund weit geöffnet hat
    • führen sie dann den Kopf langsam zu Ihrer Brustwarze, die auf die Mitte des Mundes gerichtet ist (oberhalb der Zunge)
    • die Nase berührt dann Ihre Brust, aber keine Angst ihr Baby bekommt genug Luft !
    • wenn ihr Baby anfangs noch unruhig und vielleicht frustiert ist, dann beruhigen Sie ihr Baby und wiederholen den Vorgang in Ruhe noch einmal
  5. Wirkungsvolles Saugen
    • das Baby, muß um richtig Milch zu bekommen, den Warzenvorhof fast komplett im Mund haben
    • die Zahnleisten des Babys üben dann keinen Druck auf die Brustwarze aus(das würde zu wunden Brustwarzen führen)
    • damit die Milch richtig fließt ist es wichtig, dass die Brustwarze in der Mitte des Mundes und oberhalb der Zunge ist
    • das Baby liegt so nah an Ihnen, dass die Nasenspitze und das Kinn des Babys Ihre Brust berühren
      • falls sie trotzdem befürchten, dass Ihr Baby zu wenig Luft bekommt heben sie das Baby am Po etwas höher

Hier findet ihr ein sehr schönes Video, wo man Schritt für Schritt alles noch einmal nachempfinden kann.